Rund um den diabetischen Fuß

Das Diabetische Fußsyndrom (DFS), umgangssprachlich „diabetischer Fuß“ genannt, ist eine Folgeerscheinung der Stoffwechselkrankheit Diabetes mellitus. Er kann insbesondere bei Diabetikern mit Nervenschädigung und / oder Verengung der Blutgefäße in Füßen und Beinen auftreten. Vermindertes Schmerzempfinden und / oder Durchblutungsstörungen können im Verlauf der Erkrankung dazu führen, dass Wunden schlecht abheilen, Verletzungen sich zu Geschwüren auswachsen, auffällige Deformationen an den Füßen entstehen oder Gewebe abstirbt. Im schlimmsten Fall kann es beim diabetischen Fuß zu einer Amputation kommen. Um dies möglichst zu verhindern, ist die richtige Vorbeugung bzw. frühzeitige Behandlung bei Fußproblemen von entscheidender Bedeutung.

Professioneller Service für Diabetiker

Für Diabetiker ist die Beratung rund um ihre Füße besonders wichtig. Ausgebildete Fachkräfte behandeln kompetent und sind auf die speziellen Anforderungen im Umgang mit Diabetikern eingestellt. Die Analyse Ihrer Füße erfolgt mithilfe von Messmethoden wie z.B. der Pedographie. Die digitale Messung der Fußdruckbelastung ermöglicht die Ermittlung der Daten für Ihre orthopädietechnische Versorgung. Ein erstellter Farbausdruck lässt die Druckverteilung unter dem Fuß sichtbar werden. Die ausgewerteten Daten helfen bei der Herstellung von Einlagen genauso wie bei der Bestimmung Ihres Schuhtyps. Die Behandlung kann durch ärztliche Verordnung erfolgen und von den Krankenkassen erstattet werden.

H+P Gesunde Schuhe

Westliche Karl-Friedrich-Str. 63

D-75172 Pforzheim

Telefon: 0 72 31 - 2 13 14

Fax: 07231 - 298763

hp@gesunde-schuhe.com

Unsere Geschäftszeiten

Montag - Freitag:
9.00 - 18.00 Uhr
Samstag:
9.30 - 13.00 Uhr

und jeweils nach Vereinbarung

Haus- und Krankenbesuche:
nach Vereinbarung