Orthopädische Maßschuhe

Wenn die Fehlstellung oder Funktionsstörung der Füße nicht mit den therapeutischen Mitteln wie Schuhkorrektur oder Schuheinlagen zu beheben sind, können orthopädische Maßschuhe helfen. Dieses spezielle Schuhwerk wird in handwerklicher Einzelanfertigung produziert. Dazu werden am individuellen, maßgeschneiderten Schuh gemäß erstellter Diagnose erforderliche Zusatzarbeiten durchgeführt. Im Ergebnis entsteht auf diese Weise der orthopädische Maßschuh. Diese Schuhe sind stets Unikate und können normalerweise nicht von anderen Personen getragen werden.

Moderne Messmethoden

Bei der Anfertigung der orthopädischen Maßschuhe hat die Passform oberste Priorität. Die Schuhe sind deshalb mit den orthopädischen Eigenschaften ausgestattet, die den Träger in jeder Phase der Schrittausführung unterstützen sollen. Berücksichtigt werden dabei die Fußform und Fußbeschwerden sowohl in der Statik als auch in der Dynamik.

Der Orthopädieschuhtechniker profitiert bei der Fertigung der Leisten als Vorstufe dieser individuellen Schuhe in hohem Maß von den zur Verfügung stehenden Messmethoden. Sowohl die elektronische Fußvermessung wie die elektronische Fußdruckmessung liefern mittels einer Vielzahl von Sensoren die Ergebnisse, auf denen eine Analyse möglich ist. Diese Basis schafft die Voraussetzungen für die Herstellung orthopädischer Maßschuhe.

Fertigung durch Meisterhand

Orthopädische Maßschuhe sind medizinische Schuhe mit therapeutischer und rehabilitierender Zielrichtung. Der Orthopädieschuhtechniker fertigt dazu zunächst aus den durch die Messergebnisse erstellten Maßunterlagen den orthopädischen Leisten. Der Leisten stellt damit eine Kopie des Fußes dar. Die Entlastungen, Korrekturen und Polsterungen für die unterschiedlichen Fehlstellungen werden dabei eingearbeitet. Über den Leisten wird im Anschluss die Fußbettung oder Kopieeinlage gefertigt und eine Lederbrandsohle aufgebracht. Mit Kunststoffen oder Lederresten entsteht der Probeschuh. Jetzt kann die Passform des Leistens ausgetestet werden. Danach wird der eigentliche Schuh hergestellt.

Umfang der Erstausstattung

Um den Bedürfnissen der Schuhträger auch in Bezug auf hygienische Gesichtspunkte ausreichend Rechnung zu tragen, werden grundsätzlich zwei Paar orthopädische Maßschuhe für den Straßenbereich und ein Paar Maßschuhe in Hausschuh-Manier für den Indoorbereich hergestellt. Möglich sind darüber hinaus auch maßgefertigte Bade- und Sportschuhe, deren Anfertigung individuell geregelt und in Auftrag gegeben werden kann.

Orthopädische Maßschuhe können in einem bestimmten Rahmen von der gesetzlichen Krankenkasse finanziert werden. Voraussetzung ist der Nachweis, dass bei den definierten Fehlstellungen oder Funktionsstörungen der medizinisch notwendig gewordene Ausgleich nicht mit einer individuellen Schuhkorrektur oder entsprechenden Maßeinlagen in einem normalen Konfektionsschuh erzielt werden kann.

Ihr Geschmack ist uns wichtig!

Das optische Design ist schon lange nicht mehr auf den einheitlichen, oftmals unmodernen schwarzen Stiefel reduziert. Heute gehört auch der orthopädische Maßschuh zur Bekleidung und darf dabei gern auf das modische Outfit abgestimmt sein. Individuelle Wünsche werden im Rahmen der Möglichkeiten berücksichtigt. Dazu steht eine Sortimentauswahl zur Verfügung, aber auch mitgebrachte Bilder sind hilfreich für die Wahl Ihres Wunschdesigns.

H+P Gesunde Schuhe

Westliche Karl-Friedrich-Str. 63

D-75172 Pforzheim

Telefon: 0 72 31 - 2 13 14

Fax: 07231 - 298763

hp@gesunde-schuhe.com

Unsere Geschäftszeiten

Montag - Freitag:
9.00 - 18.00 Uhr
Samstag:
9.30 - 13.00 Uhr

und jeweils nach Vereinbarung

Haus- und Krankenbesuche:
nach Vereinbarung